Hans See heißt Sie / Dich herzlich willkommen auf dieser, meiner zweiten Website

 

Diese Seite war über zwei Jahrzehnte unter dem gleichen Namen die Informations- und Diskussionsplattform der 1991 gegründeten Bürger- und Menschenrechtsorganisation Business Crime Control e.V. (BCC). Der 2015 neu gewählte Vereinsvorstand  hat – zu meinem Bedauern – diese Seite genau 25 Jahre nach Vereinsgründung aufgegeben. Ich hatte sie zusammen mit dem langjährigen BCC-Geschäftsführer Manfred Strack entwickelt. Dann wurde sie zweimal zerstört. Einmal von einem Hacker, dann – irreparabel – von einem übereifrigen BCC-Mitarbeiter. Danach habe ich sie nochmals neu aufgebaut. Jetzt hat der BCC-Vorstand sich von ihr getrennt. BCC ist heute nur noch unter www.businescrime.de erreichbar. (mehr lesen)

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Am Samstag, den 16. April 2016 von 11 bis18 Uhr, findet in Frankfurt am Main, im Saalbau Bockenheim, Schwälmer Straße 28 (Am Kurfürstenplatz) die diesjährige BCC-Jahreskonferenz statt.

Die Konferenz steht ganz im Zeichen des 25jährigen Bestehens der Bürger- und Menschenrechtsorganisation Business Crime Control e.V., die 1991 gegründet wurde, um die Öffentlichkeit nicht mehr nur – wie bis dahin, und weitgehend noch heute, üblich – die von frei gewählten Abgeordneten legalisierten Wirtschaftsmethoden zu kritisieren, sondern darüber hinaus auch über jene Profitmaximierungspraktiken der Konzerne aufzuklären, die unter dem wachsenden Druck von zivilgesellschaftlichen Bürger- und Menschenrechtsbewegungen, Gewerkschaften, Verbrauchern und Umweltschützern kriminalisiert, das heißt, vom Gesetzgeber (oft widerwillig) zu Straftatbeständen erklärt wurden.

Wie heute nahezu jeder weiß, halten es Vorstände und Aufsichtsräte der Konzerne nicht für nötig (auch die Konzerne nicht, in denen sich die Gewerkschaften Mitbestimmungsrechte in Aufsichtsräten erkämpft haben), die geltenden Gesetze zu respektieren. Was dies für die bestehenden Demokratien und die zivilgesellschaftliche Demokratiebewegung, für die Entwicklung der Gesellschaften und ihrer Probleme weltweit bedeutet, steht im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen dieser Konferenz.
Erfahrene und bundesweit angesehene Referenten wie der Steuerfahnder Frank Wehrheim, der Kritiker des Bayer-Konzern Axel Köhler-Schnura und der Bankenkritiker Dr. Wolfgang Hetzer werden in diese Problematik aus ihren speziellen Erfahrungsbereichen Einblicke bieten und Fragen beantworten, die den Horizont der gegenwärtig die Meinungsindustrie kontrollierenden Redaktionen und ihrer "Talker" überschreiten.
Das Konferenz-Programm mit allen notwendigen Ort, Informationen zur Teilnahme (Kosten, Anmeldung, Ablauf, zur Person und den Themen der Referenten, zum künstlerischer Ausklang etc.) finden Sie / findest Du auf der BCC-Website www.businesscrime.de

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.